Herzhaft
frisch

Als kleine Privatbrauerei setzen wir auf “Klasse statt Masse”. Im Herzen der schwäbisch bayerischen Hochebene brauen wir unter Verwendung von edelsten Rohstoffen, streng nach dem Reinheitsgebot von 1516, unsere Bierspezialitäten. Wir lieben unsere große Brautradition und brauen deshalb handwerklich, aber dennoch mit modernster Technik. Klein aber fein und traditionsbewusst, das ist unser Konzept.

Gepflegt Bayerische Braukunst

Die Geschichte unserer kleinen Privatbrauerei beginnt bereits im Jahre 1561, als der Braumeister Johann Schmidt hier erstmals Bier braut. Achtzig Jahre später erwirbt der Bierbrauer Anton Hörmann das Anwesen und führt fortan die Brauerei. Zu Ehren seines Sohnes Simon, seinerzeit bedeutendster Prior des Klosters in Altomünster, brauen wir seit 1999 das „Pater Simon Premium Pils“ sowie das „Pater Simon Piccolo Weizen“.

Nachdem der ehemalige Klosterbrauer Simon Schmidt die Brauerei 1625 übernommen und später an seinen Schwager Anton Hörmann verkauft hatte, ist ab 1671 Johann Kappler Eigentümer der Braustätte. Er erbaut 1707 den Gasthof und die Brauerei neu und ist auch heute noch Namenspatron unserer Brauerei.

1718 bis 1882 wechselt das Anwesen noch einige Male seine Besitzer. Die Wittwe Anna Lusteck heiratet den Braumeister Johann Stangelmaier aus Unterneuhausen, hiermit beginnt unsere Familiengeschichte. 1922 heiratet der Dipl. Braumeister Wilhelm Wiedemann die Tochter Therese Stangelmaier. Unter seiner Leitung werden wichtige Modernisierungen durchgeführt, unter anderem die Verlegung der Brauerei von der Nerbstraße an den Vogelgarten.

 

 

Die fortschreitende Modernisierung und die unvermeidlichen Veränderungen bewegten seinen Sohn Hans Wiedemann dazu, möglichst viele Erinnerungen und Relikte der historischen Bierbrauerei zu erhalten. 1985 gründet er deshalb unser Brauereimuseum.

Nach der Neueröffnung des Gasthofs und Hotels im Jahre 2009 feierten wir zwei Jahre später die 450-jährige Brauereikunst unseres Hauses. 2012 Verleihung des European Beer Stars für unsere Hauptbiersorte Hell Export.

Der Kapplerbräu ist heute in der dritten und vierten Generation im Besitz der Familie Wiedemann und wird fortan von den Söhnen Hans, Anton und Max weitergeführt.

Unsere Flaschenfamilie

  • Export Hell 0,5 & 0,33 l

    Helles, untergäriges Exportbier. Süffig und vollmundig. Ein Qualitätsbier mit feiner Hopfung und ausgesuchten Malzen. GOLD beim European Beer Star 2012 in der Kategorie "Export Hell''.

  • Pater simon pils 0,33 l

    Zu Ehren von Pater Simon Hörmann (1630 - 1701) - Bierbrauersohn der KAPPLERBRÄU - brauen wir diese Bierspezialität nach klassischer Rezeptur. Feinster, ausgesuchter Aroma-Hopfen verleiht dieser Pils-Spezialität seinen typischen, feinherben, runden Geschmack.

  • Dunkles Zunftbier 0,5 l

    Gebraut nach der Altomünsterer Brauer-Zunftordnung von 1658. Malzbetont, süffig, mit dezenter Hopfennote.

  • Leichte Weisse 0,5 l

    Als Schankbier gebraut, hat unser Leichtes Weißbier 40% weniger Alkohol und Kalorien als unsere ECHT Altomünsterer Hefeweisse. Ein echter Durstlöscher.

  • Hefeweisse 0,5 l

    Diese Altomünsterer Spezialität ist ein echtes Schmankerl für Weißbierkenner. In orginal Flaschengärung, mit feiner obergäriger Hefe, reift es bis zur geschmacklichen Vollendung. Spritzig und mild im Geschmack.

Mehr Kapplerbräu entdecken